Login

Im Spiel gegen den Tabellenführer müssen wir zeigen das wir auch ganz vorne mitspielen können. Nicht alle Spitzenspieler haben Zeit und Lust, aber

 am Freitag haben wir doch eine starke Mannschaft beisammen. Sarah meldet sich kurzfristig "krank" - Horst springt ein! 

 

Brett 1: Ostermann Anton (1870) - Mujacic Haris (1983) 0:1

Anton beginnt mit einem ungewöhnlichen Bauernopfer. Haris passt sehr genau auf und findet die richtigen Züge. Das Bauernopfer wird zum Nachteil! Es folgt ein großer Abtausch - bei dem Anton einen weiteren Bauer verliert. Er gibt auf!

 

Brett 2:Trummer Robert (1892) - Sichard Leonardo (1862) 0:1

Robert startet in Zeitnot einen optisch guten Angriff. Leider stellt sich dieser Angriff später als Bummerang heraus. Der Angriff stoppt und die Stellung kippt - Robert bleibt nur die Aufgabe!

 

Brett 3: Ticar Clemens (1733) - Schranz Martin (1795) 0,5:0,5

Zwei Grazer Vereinskollegen treffen hier als Gastspieler aufeinander. Das Remis war da kein großes Wunder.

 

Brett 4: Amtmann Franz (1734) - Rechberger Daniel (1691) 1:0

Daniel startet sehr schnell einen Angriff auf meinen rochierten König. Mein Gegenangriff auf dem Damenflügel bringt mir einen Bauerngewinn und kann seine Batterie abtauschen. Danach kann ich auch noch einen Abtausch erzwingen und bekomme so einen Freibauer. Das führt im Endspiel zum Sieg!

 

Brett 5: Sichart Daniel (1668) - Krispel Ferdinand (1658) 0,5:0,5

Ein ausgeglichenes Spiel führt nach Abtausch zu verschiedenfärbigem Läufer im Endspiel. Da kann man sich ein langes Endspiel ersparen!

 

Brett 6: Höher Horst (1463) - Leitner Thomas (1489) 0:1

Horst kommt sehr gut in die Partie und baut diesen Vorteil kontrolliert weiter aus. Und dann kommt, womit niemand rechne! Horst zieht den Turm zum König und springt mit dem König darüber! Das ist ein unerlaubter Zug! Die Rochade beginnt mit einem Königszug! Sein junger Gegner reklamiert und nutzt die "verspielte Rochade" zum Angriff und Gewinn!

 

Mit dem 3:3 können beide Mannschaften zufrieden sein. Es ist noch nichts verspielt! 

Ich möchte mich hier auch noch für die Fairnes unserer Gegner bedanken. Unser Haris konnte einen Termin in Graz nicht absagen und war deshalb von vornherein spät drann. Starker Verkehr und einige Baustellen später ist er mehr als 30 Minuten zu spät am Spielort angekommen. Die Entschuldigung wurde angenommen - er durfte spielen! Eine sehr sportliche Einstellung - danke!

Bericht: Amtmann Franz

Kommentareingabe einblenden